Die Vier Elemente

Die Vier Elemente Brochure Christina Garbe Cetovimutti

 

 

 

Zusammengestellt von Christina Garbe
Broschüre, ca. 36 Seiten

 
Die Elemente in der Buddha-Lehre

Gemäß der buddhistischen Einsicht, gewonnen aus direktem Erfahren in der Meditation, besteht unser Dasein aus Körper und Geist. Der Körper besteht genauso wie die leblose Materie um uns herum aus den vier Elementen, welche Erdelement, Wasserelement, Feuerelement und Luftelement sind. Was als Erdelement usw. bezeichnet wird, ist in Wirklichkeit nicht Erde, Wasser usw. im normalen wörtlichen Verständnis. Es geht bei diesen Begriffen um die Prinzipien der Materie, welche innerhalb unseres Körpers dieselben sind wie außerhalb. Diese zu erkennen durch eigene Erfahrung, durch direktes Erleben ist ein wichtiger Schritt des buddhistischen Einsichtsweges. Zu dieser Übung werden im Folgenden einige Erläuterungen gegeben.

Durch die analytische Meditation über Materie und Mentalität, Körper und Geist, wie sie der Buddha gelehrt hat, lernen wir, die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind, um uns von Anhaftung zu lösen. Die meisten Menschen meinen, daß sie mit den Sinnesorganen, Holz, Stoff, Tisch, Stuhl, einen anderen Körper usw. wahrnehmen können, doch wenn man genauer hinsieht, erfährt man mit dem Tastsinn z. B. nichts anderes als Härte, Weichheit, Rauhheit, Glätte, Schwere, Leichtigkeit usw.. Durch intellektuelles Lernen haben wir die Namen der Dinge gelernt und viele Menschen halten daran fest, als ob sie als solches tatsächlich existieren würden.

PDF Button Die-Vier-Elemente

 


www.Cetovimutti-Theravada.org © 2019